Straßenbau

Eine professionelle Straßenplanung stellt einen interaktiven Prozess dar, in welchem der Ingenieur mit Hilfe computergestützter Design-Software die bestmögliche Lösung einer Planungsaufgabe erarbeitet.

Straßenbau
Ausbau Schützenstraße in Markneukirchen

Interreg III A-Projekt

  • Ausbau Fahrbahn der Kreisstraße 7841 inklusive Gehwege und Parkstände
  • Neubau der Brücke über den Schwarzbach mit den angrenzenden Stützwänden
  • Umverlegung des Kreilbaches
  • Neuverlegung von Schmutz- und Regenwasserkanälen sowie Trinkwasserleitungen
  • Koordinierung der Baufeldfreimachung von Trinkwasser-, Gas- und Elt-Leitungen

Weitere Bilder:

Straßenbau
Ausbau der Lindenstraße in Bad Elster

Ausbau der Lindenstraße zwischen Wagner- und Badstraße in Bad Elster

  • Berücksichtigung der Nutzungsansprüche des erschließenden Kraftfahrzeugverkehrs, des ruhenden Verkehrs, des Radverkehrs sowie des Fußgängerlängs- und -querverkehrs durch  Gestaltung  und Ausbau des neuen Straßenraumes  einschließlich der Fußwege und Parkstände
  • Erschließung des Ortszentrums der Stadt Bad Elster im Bereich Rathaus und Kirche
  • Aufwertung des Stadtbildes
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer
  • Erhöhung der Attraktivität hinsichtlich Wohn- und Aufenthaltsfunktion  durch die Gestaltungs- und Begrünungsmaßnahme
  • Sanierung bzw. teilweise Auswechselung des vorhandenen Mischwasserkanal durch den ZWAV Plauen Länge der Baustrecke beträgt  217 m

Weitere Bilder:

Straßenbau
Ausbau Bahnhofstraße in Erlbach

Grundhafter Ausbau der Bahnhofstraße, Hetzschener Weg, Lindenstraße und Badesteig mit Nebenanlagen wie Gehwege, Stellplätze für Pkw, Aufenthaltsflächen, Grünflächen

  • Errichtung eines Wanderparkplatzes
  • Ersatzneubau der Brücke über den Schwarzbach
  • Neuverlegung eines Schmutzwasserkanals  incl. Hausanschlüsse und einer Trinkwasserleitung durch den ZWAV Plauen
  • Um- und Neuverlegungen von Kabeln und Leitungen im Auftrag der Deutschen Telekom, envia M, Erdgas Südsachsen
  • Gesamtausbaulänge beträgt 910m
  • Ziel des grundhaften Ausbaus der  Erschließungsstraße war es die auszubauenden Streckenabschnitte durch Verbesserung der Linienführung und Fahrbahnoberfläche als auch durch Vereinheitlichung der Fahrbahnbreite in einen regelgerechten baulichen Zustand zu versetzen, um auch zukünftig dem Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Die Straßenraumgestaltung sowie die Querschnittsaufteilung erfolgten hinsichtlich der Nutzungsansprüche der Verkehrsarten unter der Berücksichtigung der vorhandenen dörflichen Merkmale und Zwangspunkte des vorhandenen Straßenraumes.
Die Fahrbahn wurde mit einer asphaltgebundenen Decke befestigt, die Gehwege mit einer Pflasterdecke.

Weitere Bilder:

Straßenbau
A 72 Plauen-Süd

Fahrbahnerneuerung der A 72 zwischen den Abfahrten Plauen-Süd und Plauen-Ost

  • Richtungsfahrbahn Hof – Leipzig
  • Von NK 5538 10, Stat. 5.000 bis NK 5538 102 Stat. 4.850.
  • Abfräßen und Abtransport der vorhandenen Asphaltschicht
  • Einbau der neuen Asphaltschicht
  • Markierungsarbeiten

 

 

Weitere Bilder:

Straßenbau
B 173 - Ausbau südwestlich Großzöbern

Die Planung der Straße und der 5 Regenklärbecken erfolgte nach den Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wassergewinnungsgebieten(RiStWag) für die Trinkwasserschutzzonen I und II.

  • Ausbau der Bundesstraße 173
  • Ausbaulänge: 2,947 km

Dem Schutz des Talsperrengewässers gegenüber Absturz von Fahrzeugen bzw. Transportbehältern oder das Auslaufen von Stoffen auf Streckenabschnitten, die besonders gewässernah bzw. in starkem Gefälle verlaufen, wurde durch die besondere Schutzmaßnahme einer Betonschutzwand Rechnung getragen.
Auf Grund der vorhandenen topografischen Situation ist das Herausleiten des Oberflächenwassers aus dem Einzugsgebiet nicht möglich. Mit der Behandlung in fünf Regenklärbecken wird eine Verminderung der Schadstoffbelastung durch Sedimentation und Abscheidung von Leichtflüssigkeiten gewährleistet.

Weitere Bilder:

Straßenbau
Ausbau Straße in Chemnitz Bühl Nord

Ausbau der Eckstraße, Hauboldstraße, Lohrstraße und Further Straße im Sanierungsgebiet "Brühl-Nord“ in Chemnitz mit

  • Nebenanlagen
  • Gehwege
  • Stellplätze für Pkw
  • Aufenthaltsflächen und Grünflächen sowie
  • ÖPNV Haltestelle mit Bord für einen barrierefreien Einstieg

Zur Befestigung wurden die vorhandenen Materialien, wie Berliner Bordplatte, Granitplatte und Kleinpflaster aus Naturstein, wiederverwendet. Hierbei wurden die Granitplatten als Laufbänder eingebaut und die Randbereiche an den Grundstücksgrenzen mit Kleinpflaster ergänzt.
Die Fahrbahn erhielt analog zum Bestand eine Befestigung mit Asphalt in vollgebundener Bauweise.
Die Straßenraumgestaltung sowie die Querschnittsaufteilung erfolgten hinsichtlich der Nutzungsansprüche der Verkehrsarten unter der Berücksichtigung der vorhandenen städtischen Merkmale und Zwangspunkte des vorhandenen Straßenraumes.

Weitere Bilder:

Straßenbau
Kreisverkehr an der A 72 Anschlussstelle Treuen

Verlegung der S 298 – südlich Herlasgrün- mit Knotenpunkt B 173

  • Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 45 m
  • Neubau S 298 - 875 m, Breite 7 m,  davon Umbau 440 m
  • Neubau B 173 - 325 m
  • Um- bzw. Neuverlegung TW-Versorgungs-Leitungen
  • Oberbodenbewegung: 35.000 m²
  • Asphalt fräsen: 10.200 m²
  • Erdaushub: 15.000 m³
  • Frostschutz: 10.800 m³
  • Asphaltauftrag: 2.000 m²

Weitere Bilder:

Straßenbau
Kreisverkehr Reichenbacher Straße in Zwickau

Ausbau des Knotenpunktes als Kreisverkehr

  • Ausbaulänge: 0,180 km
  • Anbindung der Kreisstraße 6703 in Richtung Ortsteil Brand der Stadt Zwickau (60 m) und der Zufahrtsstraße zum Heinrich-Braun-Krankenhaus (50 m)
  • Erneuerung der Fahrbahn und Nebenanlagen, Straßenbeleuchtung, Landschaftsbau
  • Umverlegungen der Gas-, Wasser-, Elektro- und Fernmeldeleitungen

Weitere Bilder:

Straßenbau
Ausbau der S223 in Flöha - Bauabschnitt 1

Weitere Bilder: